PresseBau des 75.000 Anhängers - Flexibler Hängerbau für jeden Wunsch

Haller Tagblatt ‒ 29. November 2000

Neue Fertigungslinie für variable Segmentbauweise. Über 500 Hängertypen im Angebot

Die Brachbacher Firma Barthau hat vor kurzem ihren 75.000 Anhänger produziert. Er ging an den Machtolsheimer Wiederverkäufer Andreas Hintz.

UNTERMÜNKHEIM - Mit der feierlichen Übergabe des "Jubel-Anhängers" eröffnete Barthau sein Informations- und Neuheiten-Wochenende für die internationale Kundschaft. "Dieses Wochenende wird von Jahr zu Jahr besser", freute sich der Firmenchef Paul Barthau. Die Besucher - meist Wiederverkäufer aus dem gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern - bekamen einiges zu sehen. Denn Barthau hat seine neue Produktionshalle in Betrieb genommen, die Fertigung auf die sogenannte Segmentbauweise umgestellt und inzwischen rund 500 verschiedene Anhängertypen im Programm. Mit der 1996 geplanten und 1998 bis 1999 für rund 1,2 Millionen Mark gebauten Montagehalle auf der Nordseite des Firmengeländes wurde ein wesentlicher Schritt zur heutigen Fertigungsbreite erreicht. Mit der Erweite-rung der Montagehalle um 2500 qm wurde die Fertigung in Verbindung mit neuen und modernsten Maschinen nach Firmen-angaben grundlegend verbessert und auf den heutigen Stand gebracht. Der vor über dreißig Jahren gestartete Familienbetrieb, der aktuell rund 65 Mitarbeiter beschäftigt und mit ihnen pro Jahr über 4000 Hänger herstellt, hat mit einer komplett neuen Fertigungslinie auf den verstärkten Wettbewerb vor allem aus dem Ausland reagiert. Die Hänger werden jetzt in der variablen Segmentbauweise hergestellt. Sie sei, sagt Firmenchef Paul Barthau, kostengünstiger und reparaturfreundlicher. Jedes Teil sei auf EDV erfaßt und auch nach Jahren noch ohne Probleme austauschbar. In den vergangenen drei Jahren hat Barthau zudem sein Produktionsprogramm wesentlich erweitert.

Heute werden in der Fa. Barthau rund 500 verschiedene Anhängertypen aus den mehr oder weniger gleichen Bauteilen gebaut. Das Programm ist so flexibel, daß jeder Anhänger für jeden Bedarf gebaut werden kann. Mit dem breiten und flexiblen Programm könne man jeden Kundenwunsch erfüllen. Das Programm beginnt bei dem kleinsten Pkw-Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 400 kg und reicht bis zum Lkw-Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 20 Tonnen. Die Bandbreite reicht von Pkw-Anhängern über Vieh- und Pferdeanhängern, Spedi-tionsanhängern, Kippanhängern, Baumaschinenanhängern, Autotransportanhängern bis hin zu Kühlanhängern. Die Aufbauten sind je nach Kundenwunsch aus speziell beschichteten Holzplatten, Stahl, Aluminium oder Kunststoff. Für die nächste Zukunft will die Firma Barthau nach eigenen Angaben im Bereich des Speditionsgewerbes für Güter-, Nah- und Fernverkehr ein noch breiteres Programm als bisher anbieten und außerdem im Bereich der Lkw-Aufbauten aktiv werden. Allerdings drückt Firmenchef Paul Barthau ein Problem, das auch andere Betriebe kennen: "Ich suche händeringend weitere Facharbeiter; der Markt ist wie leergefegt." Deshalb hat sich Barthau an den Arbeitsmarktbörsen in Großenhain und Leipzig beteiligt und bei beiden Veranstaltungen jeweils einen möglichen neuen Mitarbeiter "entdeckt".